Am 6. Februar 2020 von Markus Petruch

Die #Baufluencer.

Influencer gibt es nur in Fashion, Fitness und Lifestyle? Nicht ganz, denn auch im Handwerk und auf dem Bau gibt es Menschen, die anderen interessante Einblicke in ihren Alltag bieten. Jeden Tag eine andere Baustelle mit neuen Herausforderungen ist doch eh spannender als die immer gleichen Fotos vom Strand, Low-Carb Menü oder der neuen Michael Kors Tasche, stimmt’s?

Laut dem amerikanischen Psychologen Robert Cialdini bedarf es einiger spezieller Eigenschaften um in den sozialen Medien Einfluss nehmen zu können: soziale Autorität, Vertrauenswürdigkeit, Hingabe und konsistentes Verhalten. Nur dann können viele Follower auf Dauer erreicht werden. Und natürlich muss der Influencer was von seinem “Handwerk” verstehen – zwei linke Hände wären der Influencer Karriere auf dem Bau eher hinderlich. Gerade auch die Spezialisierung auf Nischen in den Bereichen DIY und Handwerkskunst macht den Insta-Kanal besonders für bestimmte Zielgruppen interessant: Ob Aus der Perspektive des selbstständigen Dachdeckers, des Garagen-Instrumenten-Bastlers oder des Tischler-Lehrlings aus dem dritten Lehrjahr, das Handwerk hat viele Gesichter und Geschichten. Schaut mal rein!

1. Der Lehmbauer

Nicht #lame sondern #lehm ist das Motto vom Lehmbauprofi und Zimmerer Karl Preiser. Äußerlich mit Vollbart, Tattoos und Jeanshemd ein Hipster wie aus dem Bilderbuch, innerlich ein nonkonformer Innenausbauer, dem man die Liebe zu seinem Material und seinem Gewerk bei jedem Post abnimmt. Spannend, was man mit Lehm und natürlichen Materialien alles machen kann – der #LEHMfluencer zeigt euch, was alles möglich ist.

2. Die Installateurin

Berufswunsch: Klempnerin und Model. Check. Sandra ist gelernte Anlagenmechanikerin und wenn sie nicht in der Mission Sanitär, Heizung, Klima am Bau unterwegs ist, dann modelt sie. Aus ihrem abwechslungsreichen Leben in fremden Bädern, unter Abwasserrohren und vor der Kamera berichtet sie auf ihrem Insta-Kanal.

3. Der Massivholzprofi

Jonas ist nicht nur Holzguru, sondern auch Produktdesigner. Die Möbel, die aus dieser Kombi entstehen, sind nicht nur schön anzusehen, sondern spiegeln auch echte Handwerkskunst wieder. Handgemachte Verbindungen, japanisch angehauchtes, minimalistisches Design und ein Gespür für die richtige Holzart lassen wahre Kunstwerke entstehen. Wer was in Sachen Holzbearbeitung dazulernen möchte, sollte den Kanal abonnieren. Jonas erklärt immer wieder seine Arbeitsschritte oder testet neue Werkzeuge in seinen kurzen Videos.

4. Felix, der Gipser

Das man als Gipser eine richtig große Fangemeinde haben kann, hätten wir uns nicht gedacht. Felix beweist uns aber auf seinem Kanal das Gegenteil – mit sehr unterhaltsamen und authentischen Alltagsszenen aus dem Leben eines Gipsers und Stuckateurs. Humor und Professionalität sind definitiv kein Widerspruch!

5. Die Dachdeckerin

#roofer: Den Ausblick von ganz oben gibt Jacky, die Dachdeckerin. Als Meisterin ihres Handwerks weiß sie, wovon sie redet und gibt ihr Wissen in kurzen Videos auf Instagram und auf ihrem eigenen Youtube Kanal weiter.

6. Neues von der Baustelle

Ein bisschen Spaß muss sein! Das dachten sich auch die Leute von Am Bau TV, die regelmäßig lustige Bilder, Videos oder Memes vom Leben auf dem Bau posten. Da wird dann gerne mal ein Werkzeug zweckentfremdet, die eine oder andere Challenge gestartet, oder der Kollege durch den Kakao gezogen.

7. Die Auszubildende

Wie es sich anfühlt die Ausbildung zur Tischlerin zu absolvieren, zeigt euch Tanja auf ihrem Insta Channel „Schreinerin werden“. Blut, Schweiß und Tränen gehören natürlich dazu, aber genauso stolze Erfolgsmomente auf der Baustelle und in der Werkstatt. Tanjas Begeisterung für Holz macht Lust auf mehr und und gibt wirklich praxisnahe Einblicke in die Ausbildung zu dem Holzberuf schlechthin.

8. Die Helden der Werkstatt

Viel kreatives Basteln in der eigenen Werkstatt sieht man bei Sandra und Sebastian, den selbsternannten „Helden der Werkstatt“. Vor allem wenn ihr an DIY-Projekten interessiert seid, zeigen die beiden euch verschiedene Projekte für Anfänger und Profis. Von der einfachen Lampe bis zum Gartenhaus ist alles dabei – manchmal gerne auch mit Star Wars-Fetisch oder auf die Spitze getriebenem Ordnungszwang, wenn es um die Werkzeuge auf der Hobelbank geht.