App in den Stall: Meine Rinder

Leitner Andi
Bezahlter Inhalt

Man sagt ja „Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe“. Das muss aber nicht sein, zumindest nicht beim Papierkram. Denn was die Meldung von Geburten, An- und Zukäufen etc. betrifft, kann die App „Meine Rinder“ echt was helfen. Wir haben sie uns mal angesehen.

Wer kennt’s nicht: Die Kuh hat gekalbt, alles ist gut gelaufen, man atmet tief durch und notiert sich noch schnell alles auf einem Blatt Papier, um später die Meldung dazu fertigzumachen. Aber bevor man dazu kommt, frisst einem der Ziegenbock, der mal wieder ausgebüchst ist, schon den Zettel aus der Hand und man kommt mit leeren Händen beim Schreibtisch an.

Ok, die Story ist jetzt vielleicht ein bisschen übertrieben, aber ganz ehrlich: wenn’s darum geht, Meldungen wie Geburten, Ab- und Zugänge oder Verendungen schnell und unbürokratisch über die Bühne zu bringen, gibt’s echt noch Verbesserungspotenzial.

Einen Ansatz dazu liefern David Andlinger und Max Holzleitner aus Wels. Die beiden Software-Entwickler haben mit „Meine Rinder“ eine App entwickelt, über die man einfach und schnell (und vor allem direkt vor Ort) Meldungen an die elektronische Rinderdatenbank eingeben kann. Alles was es dazu braucht, sind ein Smartphone und ein eAMA-Zugang. 

Die Erfinder der App "Meine Rinder": David Andlinger und Max Holzleitner von INSTANT:SOLUTIONS

Die schlauen Köpfe hinter der App: David Andlinger (in Streifen) und Max Holzleitner (in schwarz)

Meine Rinder: Macht Meldung megaleicht

„Wenn man die komplette Meldung gleich vor Ort machen kann, geht das nicht nur viel einfacher, es passieren auch viel weniger Fehler“, erklärten David und Max die Idee hinter der App. Wobei, ganz so neu ist sie nicht. Die beiden Oberösterreicher waren auch schon federführend bei der Entwicklung der AMA-App „Rinderdatenbank“ mit dabei. Mit „Meine Rinder“ liefern sie jetzt die Weiterentwicklung in Eigenregie. Der Vorteil dabei: Man kann dank eAMA-Anbindung ohne Datenverlust auf Meine Rinder wechseln. 

Und so schaut's aus: Von der netten Begrüßung bis zur "Zielhilfe" für den Ohrmarkenscanner ist alles dabei.

Und was kann die App jetzt?

Basis-Version (kostenlos)

  • Überblick über den Bestand

  • Alle Tierinformationen zeigen

  • Meldungen anzeigen


Zusätzlich mit Meine Rinder Plus (€ 3,99 pro Monat oder € 29,99 pro Jahr)

  • Einfache Meldung von Geburten, Zugängen, Abgängen, Schlachtungen und Verendungen

  • Abgänge in das EU-Ausland und Drittstaaten

  • Werbefreie Nutzung

  • Und jetzt ganz neu: ein Ohrmarken-Scanner für einfachere Eingaben


Was außerdem noch an Features geplant ist:

Die App wird auch laufend weiterentwickelt, daher kommen auch noch ein paar neue nützliche Funktionen dazu. Zum Beispiel Hilfe beim Medikationsmanagement, ein Geburtenplaner und noch mehr Überblick zu den einzelnen Tieren, vom Herdebuch über Stammbäume bis hin zu Auswertungen von Laktationen.

Wenn du mehr über Meine Rinder erfahren willst, gehts hier zu Website. Und weil Service bei uns ganz oben steht, gibt’s hier auch noch gleich die Downloadlinks zur App.

Apple App Store
Google Play Store
Huawei AppGallery