Von Richard Rüster

Into the Wald: Apps für den Forstwirt

Zwar ist selbst das aktuelle iPhone (noch) nicht mit Kettensäge oder Kluppe ausgestattet und kann allein nicht mal einen Bonsai fällen, aber hilfreiche Apps für den privaten Waldbesitzer gibt es allemal. Wir stellen euch sechs nützliche Apps für euren nächsten Waldeinsatz vor.

ForstApp

Mit der kostenlosen ForstApp kannst du nicht nur sehr einfach eine Volumenberechnung bei stehenden oder liegenden Stämmen machen, sie nennt dir sogar die Höhe eines jeden Baums oder anderen beliebigen Gegenstands – ob sie auch ein verlässliches Ergebnis beim Vermessen einer Morgenlatte liefert, müsste aber noch getestet werden. Was sie aber sehr wohl kann: die Menge an benötigten Setzlingen pro Hektar ausrechnen. Und all das bewerkstelligt die ForstApp ganz ohne Internet.

Erhältlich für Android.

iFOVEA

Wer die Messlatte, was das Messen betrifft, eher höher anlegt, liegt hier wahrscheinlich richtig: iFOVEA unterstützt dich bei der digitalen Vermessung von allen Arten von Holzpoltern und berechnet daraus sofort Festmeter, Raummeter, Stammdurchmesser und viele andere Daten. Die Ergebnisse kann man sich ganz easy als PDF exportieren oder in der Online-Plattform “Forest-Management-System” gemeinsam mit GPS-Daten und Infos wie Baumart, Erfasser und Güteklasse verwalten. 

Erhältlich für Android und iOS.

EbbenTree Ebb

Diese App ist ein grünes Nachschlagewerk für jeden, der mehr über die Standort- und Wuchseigenschaften von Bäumen erfahren will oder einfach nur die passenden Kombinationen für das neue Grünprojekt braucht. Man erfährt alles über die verschiedenen Anwendungsgebiete, Größe, Farbe, Form und Standorte – und zwar übersichtlich gegliedert und mit sehr guten Fotos bebildert. Da geht man doch gerne in die Baumschule.

Erhältlich für Android und iOS.

ForestManager

Forstverwaltung wird mit dem ForestManager einfach gemacht: anhand digitaler Landkarten, die auch offline nutzbar sind, kann das eigene Waldgebiet eingegrenzt werden. Notizen, Bilder und Markierungen können Standorten hinzugefügt, eine digitale Übersicht der gesamten Waldfläche erstellt und auch als PDF exportiert und geteilt werden. Somit kann man alle Vorkommnisse, Schlägerungen oder Schädlingsbefälle in einem zentralen System verwalten und visualisieren. In einem Käferjahr wie dem letzten besonders praktisch: Bei Markierung des Schädlingsbefalls über längere Zeit kann daraus der Weg der Borkenkäfer abgeleitet werden.

Erhältlich für Android.

TIMBERPOLIS

Timberpolis ist eine App für alle, die Holz verarbeiten und schnell Einheiten konvertieren müssen. Die App bietet verschiedenste Rechner an und ermöglicht dir nicht nur eine einfache Volumenberechnung für Rundhölzer, sondern auch Gewichtsumrechnungen, Flächenberechnungen sowie Kantenlängen, Quell- und Schwindmaße für zahlreiche Holzarten – also alles was das Holzherz begehrt.

Erhältlich für Android.

Forest

Zu guter Letzt eine Forst-App, die ihrem Namen alle Ehre macht, aber eigentlich gar keine sein will: Forest hilft euch dabei, eure Zeit am Handy zu reduzieren. Und zwar, indem ihr euren eigenen digitalen Wald pflegt. Der wächst aber nur, solange ihr nicht auf euer Smartphone schaut. Also, beim nächsten Feierabendbier Smartphone einfach in der Hosentasche lassen und schon wuchert der virtuelle Urwald.

Erhältlich für Android und iOS.

Und noch eine Mitteilung in eigener Sache. Wenn ihr auch nach Apps für den modernen Landwirt von Welt sucht: schaut mal 👉 hier rein!